Longe und Doppellonge, Fahren vom Boden

Aufbaukurs 1

 

Auf Basis der Tellington Arbeit lernen Sie unsere Art der Leinenführung kennen. Sie ist in Technik und Ausrüstung einfacher zu erlernen und umzusetzen als die klassische Methode, jedoch mindestens genauso effektiv. Wir trainieren grundsätzlich nicht in der „Kreisschleuder“. Von Anfang an sind Markierungen und kleine Hindernisse mit im Spiel. Sie sorgen für deutlich mehr Spaß, Abwechslung und Lernerfolg. Sie halten Ihr Pferd spürbar länger bei Laune.

Schwungvolle Vorwärtsbewegungen und Biegungen werden spielerisch miteinander kombiniert und verbessern sich im Laufe des Kurses deutlich.

Tellington-TTouches und weitere manuelle Techniken aus der TT.E.A.M.-Körperarbeit unterstützen und ergänzen die Arbeit am Boden.

Bei diesem Einführungskurs gehen die Pferde grundsätzlich gebisslos und ohne Hilfszügel, mit Halfter, Kappzaum oder auch Sidepull. Gebisse verwenden wir erst in der eher versammelnden Ausbildung bzw. beim späteren Fahrtraining vom Boden. Hilfszügel verdammen wir nicht pauschal, setzen sie aber, wenn überhaupt, erst in fortgeschrittenem Stadium ein.

Praktische Voraussetzung für dieses Seminar ist die Teilnahme am Grundkurs 1 oder 2 alternativ ein vergleichbarer Ausbildungsstand.